You are here

Teststrategie in der GHS - Schnelltests zweimal pro Woche

Wir setzen die neuen Vorgaben aus dem Kultusministerium folgendermaßen um:

Zwei Schnelltestungen pro Woche für Schülerinnen und Schüler
sowie für das Personal an der GHS ab dem 19.04.2021
Piktogtamm_Schnelltest_sg.png

ZIEL
Mit der Teststrategie sollen Infektionsketten frühzeitig unterbrochen und die Verbreitung des Virus über die Schule verhindert werden. Der Unterricht in Präsenz mit den notwendigen Sozialkontakten soll so deutlich sicherer werden

INDIREKTE TESTPFLICHT
Ein negatives Testergebnis ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht / Notbetreuung. Dies gilt inzidenzunabhängig. Ausnahmen mit Nachweis: Geimpfte (mind. 14-Tage nach abgeschlossener Impfung) und genesene Personen (höchstens 6 Monate nach positivem PCR-Testergebnis).
 
DURCHFÜHRUNG DER SELBSTTESTUNG IN VERANTWORTUNG DER ELTERN
Die Sorgeberechtigten bekommen über die Schülerinnen und Schüler zwei Test Kits pro Woche mit nach Hause. Die Kinder führen zusammen mit einem Elternteil den Selbsttest durch.
 
2021-04_Schnelltestmappe.jpgDURCHFÜHRUNG MONTAGS UND DONNERSTAGS
Die Selbsttestungen zu Hause erfolgen zweimal pro Woche jeweils montags und donnerstags vor dem Gang zur Schule. (Achtung: Sie müssen ca. 15-30 Minuten Wartezeit auf das Ergebnis einkalkulieren.) In Ausnahmefällen können Sie den Selbsttest auch abends vor dem Schlafen gehen durchführen. In Phasen des Wechselunterrichts/ Notbetreuung testen nur die Schülerinnen und Schüler in Präsenz.
 
DURCHFÜHRUNGSANLEITUNG GENAU BEACHTEN
Videoanleitung und bebilderte Anleitung zur Durchführung des Schnelltests. Einfache Anwendung mittels Nasen-Abstrich aus dem vorderen Bereich der Nase und nicht aus dem Nasen-Rachen-Raum.
> hier https://diagnostics.roche.com/ch/de/article-listing/sars-cov-2-rapid-antigen-test-nasal-self-testing.html
 
UNTERSCHRIFT:
Sie bestätigen und bürgen mit Ihrer Unterschrift für die ordnungsgemäße Durchführung und gleichzeitig für das negative Testergebnis auf der Bescheinigung: Selbsttestung im häuslichen Bereich.
 
KEIN NEGATIVER TESTNACHWEIS > UNVERZÜGLICHE ABHOLUNG
Falls der Test nicht durchgeführt wurde, die Unterschrift fehlt, oder die Bescheinigung nicht vorgelegt werden kann, wird die Schülerin oder der Schüler von der Klasse getrennt und muss unverzüglich abgeholt werden.
 
POSITIVES ERGEBNIS
Falls die Testung zu einem positiven Ergebnis führt, sind Sie verpflichtet, umgehend eine PCR-Testung zu veranlassen. Eine Information an die Schule wäre sehr wünschenswert.
 

Bitte gehen Sie mit den häuslichen Testungen sehr verantwortlich zum Wohle der Gesundheit aller 245 Kinder und über 40 in der GHS tätigen Erwachsenen um. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung bei der Durchführung der Testungen und der Wahrnehmung des Testangebots. Damit leisten Sie einen ganz wesentlichen Beitrag dazu, Virusketten zu unterbrechen und einen möglichst sicheren Präsenzunterricht zu ermöglichen.
Stand: 2021-05-17
Links:
> Kultusministeriumsseite Coronavirus: Informationen für Schule (wird stetig aktualisiert)
 
Thema: